Fund eines toten Hundes - Was ist zu tun, wenn man
 
a) einen toten Hund findet

Anhalten (Vorsicht, unbedingt Verkehrsverhältnisse beachten!), Fotos und Steckbrief machen (Größe, Rasse, Halsband?, Steuer-, Tassomarke), Geschlecht, Alter... besondere Merkmale)
-   den Hund bergen und zum nächsten Tierarzt/-heim bringen ODER Fotos/ Steckbrief  machen, Stelle merken und Polizei benachrichtigen. Rufnummer hinterlassen und drum bitten, dass der Hund zum Auslesen gebracht und man über das Ergebnis informiert wird.

Bitte Ergebnisse in der Gruppe posten, damit alle informiert sind!

b) ein toter Hund auf FB gepostet wird oder ihr sonst irgendwo eine Meldung lest oder hört

Meldung bitte in der Gruppe teilen oder link senden.

Absprechen wer was macht - wenn alle gleichzeitig anrufen/hinfahren ist das eher kontraproduktiv.

Wenn der Fundort für euch in zumutbarer Nähe liegt, bitte hinfahren und wie unter a) beschrieben verfahren!

Wenn es weiter weg ist, bitte in die Liste schauen und das Mitglied, welches in der Nähe wohnt, anschreiben und um Hilfe bitten.

Sollte sich niemand finden, bei "google" die nächste Polizeistation suchen, dort anrufen, euch mit der Gruppe vorstellen  und versuchen, ein Bild und Infos zu bekommen, bzw. dort überzeugen, dass der Hund zum Chipauslesen gebracht wird... Die meisten Polizeireviere/Straßenmeistereien sind hilfsbereit und machen Fotos und geben auch Infos :)

Ich stelle immer sofort klar, dass wir uns nur für Hunde interessieren, von denen noch kein Halter bekannt ist -sagt auch ruhig dazu, dass Dutzende von Hunden vermisst werden und die Besitzer sicher verzweifelt suchen.

Bilder (wenn zugelassen!) teilen und intern über Ergebnisse informieren.

Ganz wichtig: EURE Sicherheit geht vor - ich möchte nicht, dass jemand verunfallt, weil er auf der Autobahn rumgesprungen ist!!!!

Schön wäre es, wenn der ein oder andere sich noch ein Chiplesegerät zulegen würde...

Eine letzte Bitte: teilt unsere Gruppe - je mehr Mitglieder wir werden, umso besser und flächendeckender können wir tätig werden!

Wir danken Susanne Riedel zur Genehmigung der Veröffentlichung. https://www.facebook.com/susanne.riedel.127?ref=ts&fref=ts


Falls der gefundene Hund einen Chip trägt und Sie diesen auslesen können, schauen Sie bitte in den nachfolgenden Datenbanken, ob der Hund dort registriert ist:

Deutscher Tierschutzbund http://www.registrier-dein-tier.de/
TASSO http://www.tasso.net/Vermisst-Gefunden/transponder-abfrage
EUROPETNET http://www.europetnet.com
IFTA http://www.tierregistrierung.de
PETMAXX http://www.petmaxx.com

Wenn Sie möchten, und die oben genannten Datenbanken Sie nicht zum Eigentümer "bringen konnten", können Sie den Hund bei uns in der Datenbank eintragen hier  
Bei FB gibt es die Gruppe "Überfahrene/tot aufgefundene Hunde"
hier  
sowie zur HP der AG Totfundhund
hier

 
Somit ist die Wahrscheinlichkeit relativ groß, dass der Eigentümer ausfindig gemacht werden kann. Ansonsten gelten natürlich die oben aufgeführten Gesetze und Vorgänge.  
Vielen Dank für die Hilfe bei tot aufgefundenen Hunden, dass die Eigentümer nicht über Jahre hinweg ihre Tiere suchen müssen, da Sie Bescheid gegeben haben.